Strandtasche häkeln

Dein perfekter Sommerbegleiter!

Die erste Hitzewelle in Deutschland haben wir schon überstanden – und das im April. Ob wir uns über 30 Grad Celsius im Frühjahr freuen sollten und dürfen, ist eine ganz andere Frage, die ich an dieser Stelle gar nicht zu beantworten vermag. Jedenfalls rückt der Sommer näher und die warmen Temperaturen haben zur Folge, dass ich meine Stricksachen gegen eine Häkelnadel eingetauscht habe. Und das nicht nur für irgendein x-beliebiges Projekt. Nein, die Idee zu meinem gehäkelten Shopper im Boho-/Hippie-Stil habe ich schon den ganzen Winter über gehabt und die Tasche wird mich sicher auch den ganzen Sommer über begleiten. Ich spreche hier also quasi von einem Ganzjahresprojekt – wenn man so will.


SONY DSC


Im Internet gibt es eine ganze Reihe Anleitungen für gehäkelte Taschen. Meist werden aber nur die praktischen Einkaufsnetze aufgeführt. Ein Taschenmodell, das meinem Geschmack entsprach, habe ich vergeblich gesucht. Und da kam mir dann die Idee: Warum nicht mal wieder so richtig kreativ werden? Nicht nur nachhäkeln, sondern selber entwerfen. Das bedeutet Garn zusammenstellen, Skizzen aufmalen, Maschen berechnen und den Feinschliff bedenken…

Auf Instagram habe ich schon ganz schön viele unfassbar liebe Komplimente für mein Taschendesign bekommen. Deshalb möchte ich auch kein Geheimnis um meine Anleitung machen und euch erklären, wie ihr das hübsche Teil schnell und einfach nachmacht. Ich wünsche euch viel Spaß dabei und freue mich, wenn ihr eure Kreationen mit mir unter dem #helenashandarbeit teilt.


30772036_1795383830522715_1889583972_o


**Die nachfolgende Anleitung enthält eine Produktempfehlung von mir, deshalb handelt es sich um *Werbung*, die ich an dieser Stelle markieren muss. Die Werbung des Garn in diesem Post ist unbeauftragt und wurde mir von keinem Unternehmen bezahlt.**


Anleitung

  • Größe: 40 x 30 cm
  • Material: (z.B.) 12x Knäuel „hatnut XL“, Farbe weiß; 1x „Jutekordel, braun, 10 mm breit“; Häkelnadel 8mm; bunte Stickgarne

Grundmuster 1: Feste Maschen häkeln.

Grundmuster 2: Feste Maschen häkeln, dabei aber nur in das hintere Maschenglied einstechen, um voluminös aussehende Maschen zu erhalten.

Hinweis: Alle Teile der Tasche werden mit doppelten Faden gearbeitet, d.h. es wird zweifädig gehäkelt.

  • Boden: Für den Boden 10 M mit zwei Fäden „hatnut XL“ anschlagen und in Reihen nach GM 1 33 cm lang FM häkeln.
  • Vorderseite: 40 M anschlagen, in den ersten drei Reihen nach GM 1 arbeiten. Ab der vierten Reihe nach GM 2 häkeln. Nach 26 cm beidseits 1 M abnehmen. Anschließend alle M der R häkeln. In der letzten Reihe (nach 30 cm) wieder beidseits 1 M abnehmen.
  • Rückseite: Wie die Vorderseite häkeln.
  • Ausarbeiten: Vorder- und Rückseite mit Kettmaschen verbinden und den Boden mit festen Maschen anhäkeln. Damit der Boden stabiler wird und nicht durchhängt, von innen die dritte Reihe der Vorder- und Rückseite über Kettmaschen mit den Randmaschen des Bodens verbinden.
  • Tassel: Aus den Stickgarnen Lieblingsfarben auswählen und Tassel nach der Vorlage (siehe Bild) anbringen und in der Innenseite festknoten.
  • Henkel: Aus der Jutekordel 2x 50cm lange Bänder abschneiden und an der Tasche als Henkel anbringen.
  • Optional: Die Tasche mit der Jutekordel nach Geschmack verzieren und dabei die Kordel durch die Maschen oder Reihen ziehen.

SONY DSC

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s